heute ……

… vor 169 Jahren an einem Dienstag wird in Athen der am 25. Januar 1884 in Brüssel gestorbene Maler Periklis Pantazis geboren.

… vor 146 Jahren an einem Mittwoch wird auf Kerkira der am 1. Juli 1923 ebd. gestorbene Schriftsteller Konstantinos Theotokis geboren.

… vor 118 Jahren an einem Dienstag wird in Smirni der am 20. September 1971 in Athen gestorbene Diplomat, Schriftsteller und Literaturpreisträger Giorgos Seferis geboren. Näheres unter dem Sterbedatum.

… vor 95 Jahren an einem Dienstag wird in Athen der am 16. August in Nikea verstorbene Brigadegeneral Dimitrios Ioannidis geboren. Er war einer der Führer des Putsches vom 21. April 1967, hielt sich aber anfangs im Hintergrund (ο αόρατος δικτάτωρ o aoratos diktator der unsichtbare Diktator ). Er war der Chef der im ganzen Land wegen ihrer Brutalität und der Folterungen gefürchteten Militärpolizei ESA. Nach dem Studentenaufstand am Polytechnio in Athen im November 1973 leitete Ioannidis einen Putsch, setzte Papadopoulos ab und machte seinen Freund, General Phedon Gizikis zum Präsidenten. Am 15. Juli 1974 organisierte Ioannidis den Putsch auf Zypern zum Sturz der Regierung von Erzbischof Makarios III. Damit fachte er den Zypernkonflikt neu an und provozierte den Einmarsch der türkischen Streitkräfte wenige Tage später, was wiederum zum Zusammenbruch der griechischen Militärjunta und zum Übergang zur Demokratie führte. Am 29. August1975 wurde er nach einmonatigem Prozess zu lebenslanger Haft wegen Hochverrats und 10jähriger Haft wegen anderer Straftaten verurteilt. Seine Haft saß er im Koridallos ab. Er starb an einem Hitzschlag im Staatlichen Krankenhaus Nikea.

… vor 55 Jahren an einem Mittwoch kommt es im Parlamentssaal zu schweren und teilweise gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Abgeordneten, einerseits den Anhängern des Konstantinos Papadopoulos ( E.R.E. ) und denen des Andonis Brillakis und Grigoris lambrakis ( E.D.A. ), nachdem ihn die Abgeordneten Ilias Iliou und Grigoris Lambrakis der Kollaboration mit der deutschen Besatzungsmacht angeklagt hatten.

… vor 64 Jahren an einem Freitag stellt die Türkei Zypern ein Ultimatum, in dem sie mit dem sofortigen Einmarsch droht. Sollten nicht die Verfolgung und Vertreibung der Turkozyprioten eingestellt werden. In Kastri ( Nordgriechenland ) wird sofort der Militärische Rat einberufen unter Beiziehung von Makarios, der gerade zur Beisetzung König Pauls in Athen weilt. Kurz darauf verkündet die Türkei, sie würde von einer Invasion absehen, wenn eine Friedensstreitmacht der UNO von 6 000 Mann, gestellt von Kanada, Schweden, Schweiz und Irland, auf Zypern stationiert würde. Diese United Nations Peacekeeping Force in Cyprus, kurz UNFICYP wurde auf Basis der Resolution 186 des UN-Sicherheitsrates vom 4. März 1964 geschaffen und – allerdings in anderer Zusammenstellung - nach Zypern entsandt.

… vor 63 Jahren an einem Samstag löst ein erneutes, schweres Erdbeben die Katastrophe von Alonissos aus und macht Skopelos dem Erdboden gleich.

… vor 62 Jahren an einem Sonntag nehmen Georgios Papandreou und Mitglieder der Zentrumsunion zum ersten Mal an der Gedenkstunde für die Opfer der Bauernunruhe von Kilerler teil. Näheres zu Kilerler siehe 6. März.

… vor 22 Jahren an einem Mittwoch fordert der Ehrenvorsitzende der Nea Dimokratia , Konstantinos Mitsotakis, die Freilassung der letzten inhaftierten Juntamitglieder.

Die Chronik Griechenlands wird uns von: Wolf-Rüdiger Klingler zur Verfügung gestellt.
Alle Rechte an den Texten und Copyright liegen bei Wolf-Rüdiger Klingler.