Kultur Die Akropolis in Athen können Sie seit Donnerstag nun auch wieder aus der Nähe betrachtet werden, wie der staatliche Rundfunk meldete.

Dies war in den letzten beiden Wochen nicht möglich, sehr zum Verdruss der Touristen und Hoteliers in Athen. Letztere fürchten angesichts der Finanzkrise, die sich in Griechenland im Bereich des Tourismus besonders stark bemerkbar macht, teilweise schon um ihre Existenz und tun sind vor diesem Hintergrund mehr denn je auf die Akropolis als Touristenattraktion angewiesen.


Die Akropolis von Athen wurde zwischen 467 und 406 vor Christus erbaut und zählt seit 1986 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Weithin sichtbar erhebt sich die Akropolis auf einem über 150 Meter hohen Felsplateau über die griechische Hauptstadt Athen. Im Stadtzentrum von Athen befindet sich außerdem noch das Akropolis Museum, das sich mit der Geschichte der Burg und der Mythologie des Alten Griechenlands beschäftigt.