Freitag, 20. Oktober 2017 00:56 - - - 4 User online

_READINGTIME 1 _MINUTE
DER KAMPF MIT DEN TITANEN
Geschrieben von Rea veröffentlicht am: Donnerstag, 02. September 2004

Mythologie Als Zeus herangewachsen war, zwang er Kronos durch einen Zaubertrank, die Kinder, die er verschluckt hatte, wieder von sich zu geben. Gemeinsam befreiten sie die Zyklopen und die Hundertarmigen und erklärten Kronos den Krieg, der sich mit den Titanen, seinen Geschwistern, verbündete.

In diesem Kampf hatten die Titanen ihr Feldlager auf dem Berg Orthres, während Zeus und seine Verbündeten ihr Lager auf dem Olymp hatten.
Die Zyklopen versahen Zeus mit Donner und dem Blitz, Poseidon mit dem Dreizack und Hades mit einer Mütze, die ihn unsichtbar machte. Die drei Hundertarmigen schleuderten mit ihren dreihundert Armen riesige Felsbrocken gegen die Titanen. Bald hatten die Olympier den Sieg errungen. Damit wurde der jüngere Zeus zum Nachfolger eines älterön, urspünglicheren Göttergeschlechts. Er war klüger, vertrat höhere Werte und verkörperte die Kräfte der Natur.
Doch nicht alle Titanen standen auf der Seite von Kronos.
So kämpfte Okeanos nicht mit ihm und man berichtete, daß Prometheus dem Zeus entscheidende Hilfe leistete. Nach der Schlacht mit den Titanen wurden Kronos und seine Geschwister in Ketten gelegt und in den Tartaros geworfen, wo die Hundertarmigen sie bewachten.





Die Atlanten

Die neuen Machtverhältnisse hatte für manchen bittere Folgen. So wurde Atlas, der Sohn des Titanen Lapetos, für seine Teilnahme am Kampf der Titanen gegen Zeus sehr hart bestraft. Er wurde an den äußersten, westlichen Rand der Welt geschickt. Dort, an der Grenze zwischen Nacht und Chaos, bewachten die Hesperiden die goldenen Apfel, wovon noch zu erzählen sein wird. Atlas mußte für alle Zeiten hier ausharren und den Himmel über der Erde stützen, oder auch den Himmel und die Erde oder sogar die Achse der Welt tragen. Ein anderer Mythos erzählt, daß Atlas einst über eine märchenhafte Insel jenseits des Ozeans geherrscht habe, die Atlantis hieß.
Atlas erzeugte mit Pleione sieben Töchter, die Pleiaden:
Taygete, Elektra, Alkyone, Asterope, Kelaino, Maia und Merope.
Nach ihrem Tod bildeten die Pleiaden am Himmel das bekannte Sternbild der Pleiaden.

DER KAMPF MIT DEN TITANEN

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Artikel Bewertung
Ergebnis: 1
Stimmen: 1

stars-1

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links
Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mythologie