Olympia Geschichte Das olympische Feuer brennt. Entzündet wurde es im antiken Olympia von der Schauspielerin Theodora Siarkou. Als erster Läufer übernahm Stabhochspringer Kostas Filippidis die
Fackel. Zunächst wird das Feuer über 2006 km durch Griechenland
getragen. Wegen des schlechten Wetters konnte das Feuer diesmal nicht
wie es Tradition und Geschichte wollen mit Hilfe eines Parabolspiegels
und Sonnenstrahlen entfacht werden.

Das Feuer wurde von der Fackel entnommen, die zwei Tage zuvor bei der
Generalprobe entzündet worden war. Am 6. Dezember wird die Flamme im
Athener Panathinaikon-Stadion, wo 1896 die ersten Olympischen Spiele
der Neuzeit ausgetragen und im letzten Jahr die griechische
Fussball-Nationalmannschaft nach dem EM-Titel euphorisch empfangen
wurde, an den Präsidenten des Organisationskomitees von Turin,
Valentino Castellani, übergeben. Nach dem Flug nach Rom beginnt am 8.
Dezember der Fackellauf durch Italien, an dem sich neben anderen
Sportstars der Fussballer Francesco Totti und der marokkanische
Leichtathlet Hicham El Guerrouj sowie ganz am Schluss wahrscheinlich
Alberto Tomba beteiligen werden.