Kafenion Im Kampf gegen die niedrige Geburtenrate will die griechische Regierung
Familien mit mehr als zwei Kindern künftig mit einer Sonderprämie
belohnen. Demnach sollen Eltern zur Geburt ihres dritten und jedes weiteren Kindes 2000 Euro erhalten, wie das Finanzministerium in Athen am Freitag mitteilte. Ein entsprechender Gesetzesentwurf solle noch in diesem Jahr vorgelegt werden.

Von 2007 an solle die steuerfreie Prämie auf 2500 Euro erhöht werden, teilte das Ministerium mit. Familien mit mindestens drei Kindern sollen ausserdem Steuervergünstigungen beim Kauf neuer Autos erhalten. Die jährliche Geburtenrate in Griechenland liegt derzeit laut Schätzungen bei 9,72 pro 1000 Einwohner. Die Sterberate beträgt 10,15 pro 1000 Einwohner.