Montag, 22. Mai 2017 22:28 - - - 1 User online

Liebe Freunde und Freundinnen Österreichs,
Geschrieben von Redaktion veröffentlicht am: Freitag, 17. Januar 2014

Vermischtes
Auch heuer wird die Österreichische Botschaft wieder zahlreiche Veranstaltungen
in Griechenland mit einem Bezug zu Österreich unterstützen – als unser Beitrag zur
Stärkung und Vertiefung der Freundschaft zwischen Österreich und Griechenland.







25. Jänner, Athen:
Am 25. Jänner (Beginn: 20.30) findet im Hotel Hilton bereits zum 30. Mal der „Wien-Ball“ - unter Ehrenschutz des griechischen Staatspräsidenten Karolos Papoulias - statt. Veranstalter dieses wunderschönen Events, an dem ich auch selbst teilnehmen werde, ist wie immer die Vereinigung ehemaliger griechischer Studenten in Österreich SEFA.
 
Karten für den Wien-Ball à 50 bzw. 65 Euro sind im Büro der SEFA (Ydras 8, Neo Psychiko, Tel. 210 – 6722 584), der Buchhandlung Notos (Omirou 15, Athina, Tel. 210 – 362 97 46) bzw. der Buchhandlung Chartopolis (D. Vasileou 1 & Kifisias, Faros Psychikon, Tel. 210 – 6777 854) erhältlich.
 
***********
 
26. Jänner, Psychiko:
Die Moraitis-Schule ist ab diesem Jahr Hauptträger des Österreichischen Sprachdiploms (ÖSD) in Griechenland.
 
Aus diesem Anlass findet am 26. Jänner (10-15 Uhr) an der Moraitis-Schule (Ag. Dimitriou & Papanastasiou, Psychiko) eine Fach-Tagung mit dem Titel „ÖSD und das neue Zertifikat B1“ statt, wo ich auch einige Grußworte sprechen werde. Anmeldungen sind per e-mail (info@osd.gr) bzw. Fax (210 – 679 5091) erforderlich; es gibt eine beschränkte Teilnehmerzahl.
 
Das Österreichische Sprachdiplom (ÖSD) ist ein weltweit staatlich anerkanntes Prüfungssystem für Deutsch als Fremdsprache (darunter auch vom ASEP, dem Obersten Rat für Personalauswahl im öffentlichen Dienst, und allen deutschsprachigen Universitäten). An den mehr als 200 ÖSD-Prüfungszentren in rund 40 Ländern sowie den über 150 ÖSD-Prüfungszentren in Österreich werden Prüfungen auf allen Sprach-Niveaus von A1 bis C2 angeboten.
 
***********
 
28. Jänner – 6. Februar, Pyli Agiou Georgiou/Heraklion:
Von 28. Jänner bis 6. Februar (Beginn jeweils 21.00 Uhr) wird von der Theatergruppe „Kyklos Grafis“ das Stück „Tag des Wahnsinns“, das auf einem Werk des französischen Schriftstellers Maurice Blanchot beruht, gezeigt. Regie führt der Österreicher Martin Scharnhorst.
 
***********
 
 
Schwerpunkt der Arbeit der nächsten sechs Monate auch der Österreichischen Botschaft Athen wird die griechische EU-Ratspräsidentschaft darstellen. Der griechische EU-Vorsitz steht vor großen Herausforderungen und kann bei ihren Bemühungen auf die Unterstützung Österreichs zählen.
 
Bereits im Jänner finden unter anderem zahlreiche Treffen unter griechischem Vorsitz im Athener Zappeion statt, zu der auch hochrangige österreichische Vertreter erwartet werden:
 
· Am 13. und 14. Jänner fand das Treffen der Politischen Direktoren statt. Österreich war hierbei durch Botschafter Jan Kickert, der zuletzt am 6. November zu bilateralen Konsultationen in Athen gewesen war, vertreten.
 
· Die EU-Innen- und JustizministerInnen treffen sich am 23. bzw. 24. Jänner - seitens Österreichs werden voraussichtlich Innenministerin Mikl-Leitner sowie der neue Justizminister Wolfgang Brandstetter teilnehmen.
 
· Diesem folgt am 26./27. Jänner das Treffen der Vorsitzenden der EU-Ausschüsse der nationalen Parlamente (im EU-Jargon: COSAC); Vertreter Österreichs sind der 2. Präsident des Nationalrats Karlheinz Kopf und Bundesrat Edgar Mayer.
 
· Am 31. Jänner kommt es zum Treffen der EU-Generaldirektoren. Der Vertreter Österreichs ist der Leiter der Sektion für EU-Koordination und wirtschaftspolitische Angelegenheiten im Außenministerium, Botschafter Hubert Heiss.
 
 
A propos:
 
Internationaler Kammermusik-Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“, Graz, 4.-12. Februar 2015:
Von 4. bis 12. Februar 2015 findet in Graz der 9. Internationale Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ statt. Dieser Kammermusik-Wettbewerb, der seit mehr als 20 Jahren regelmäßig von der Kunstuniversität Graz veranstaltet wird, umfasst die drei Disziplinen Duo für Gesang und Klavier (Lied), Trio für Klavier, Violine und Violoncello sowie Streichquartett. Anmeldefrist ist der 5. Oktober 2014.
 
Darüber hinaus wird für die Sparte Trio für Klavier, Violine und Violoncello auch diesmal ein Kompositions-Wettbewerb international ausgeschrieben – mit dem dezidierten Ziel, die Schaffung neuer Werke in dieser Sparte anzuregen. Gefordert ist ein Werk für Klaviertrio mit einer Spieldauer von maximal 15 Minuten. Einreichfrist ist hier bereits der 28. Februar 2014.
 
***********
 
START-Stipendien des österreichischen Kulturministeriums 2014:
Das österreichische Kulturministerium vergibt heuer 95 START-Stipendien für den künstlerischen Nachwuchs in den Bereichen Bildende Kunst, Architektur und Design, künstlerische Fotografie, Video- und Medienkunst, Mode, Musik und darstellende Kunst, Filmkunst, Literatur und Kulturmanagement. Die Stipendien – für Vorhaben, die 2014 begonnen werden - haben eine Laufzeit von 6 Monaten und sind mit je 6.600 Euro dotiert. Einreichfrist ist der 31. März 2014.
 
Bewerben können sich nicht nur österreichische KünstlerInnen und KulturmanagerInnen, sondern auch ausländische KünstlerInnen, die ihren Lebensmittelpunkt nachweislich seit mindestens drei Jahren in Österreich haben. Details (in deutscher Sprache) finden Sie in der Beilage.
 
***********
 
StadtschreiberIn der Stadt Graz:
Die Stadt Graz ermöglicht wieder ausländischen SchriftstellerInnen als „StadtschreiberIn“ ein Jahr lang bei freier Logis und einer monatlichen finanziellen Zuwendung in der Literaturstadt Graz zu leben und zu arbeiten. Da von der Bereitschaft der Bewerberin bzw. des Bewerbers zur Auseinandersetzung mit der Grazer Literaturszene ausgegangen wird, ist es wünschenswert, dass Grundkenntnisse der deutschen Sprache vorhanden sind, diese sind aber kein Entscheidungskriterium. Auch hier ist Einreichfrist der 31. März 2014.
 
Details zu diesem Stipendienprogramm finden Sie auf der Website des Kulturamtes der Stadt Graz bzw. telefonisch (0043-(0)316/872-4907) und per e-mail (elvira.maurer@stadt.graz.at).
 
 
Was war:
Botschafter Michael Linhart,
Generalsekretär des österreichischen Außenministeriums und ehemaliger österreichischer Botschafter in Griechenland (2007-2012), war Vertreter Österreichs beim Treffen der EU-Generalsekretäre am 6. Dezember in Athen. Schwerpunkt des Treffens war die Zukunft des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD).


Vorschau:
Zuletzt möchte ich in eigener Sache auf den Vortrag A Future for the Past: Science and Technology for the Conservation and Preservation of World Cultural Heritage”des bekannten italienischen Kunstdiagnostikers und Leonardo da Vinci-Experten Dr. Maurizio Seracini am 7. Februar im Kulturzentrum „Hellenic Cosmos“hinweisen. Details hierzu in unserem nächsten Newsletter.
 
 



Mit herzlichen Grüßen,
Melitta Schubert


 

Liebe Freunde und Freundinnen Österreichs,

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links
Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Vermischtes
Seitenerstellung in 0.1817 Sekunden, mit 40 Datenbank-Abfragen