Elektra - Oper von Richard Strauss

 

Die Athener Nationaloper („Lyriki Skini“) eröffnet am Sonntag, den 15.Oktober, die neue Spielsaison mit Richard Strauss‘ Oper „Elektra“ im neu eröffneten „Stavros Niarchos Foundation Cultural Center“ (Stavros Niarchos Kulturzentrum).

 

„Elektra“ ist eine Oper in einem Aufzug von Richard Strauss. Das Libretto schrieb Hugo von Hofmannsthal nach der gleichnamigen Tragödie von Sophokles.

„Elektra“ gehört heute zu den meistgespielten Strauss-Opern.

 

Ort und Zeit der Handlung: Mykene, nach dem trojanischen Krieg

 

Nach der Rückkehr Agamemnons aus dem Trojanischen Krieg wurde er von seiner Frau Klytaimnestra und ihrem Geliebten Aegisth ermordet. Ihre Tochter Elektra brachte daraufhin ihren kleinen Bruder Orest außer Landes in Sicherheit. Dort wird er zum Rächer seines Vaters erzogen. Am Hof von Mykene hält Elektra als Einzige die Erinnerung an den Mord ihres Vaters aufrecht und wartet auf den Tag der Vergeltung . . .  

 

Die neue Produktion der Athener Staatsoper mit internationaler Besetzung wird von Yannis Kokkos in Szene gesetzt, der auch für die Bühne zeichnet.

 

Hauptrollen verkörpern:

Agnes Baltsa (Klytaimnestra), Sabine Hochgrefe (Elektra), Gun-Brit Barkmin (Chrysothemis), Frank van Aken (Aegisthos), Dimitris Tiliakos (Orestes) u.a.

Unter der musikalischen Leitung von Vassilis Christopoulos singen und spielen Solisten, Chor und Orchester der Nationaloper.

 

Vorstellungen finden statt am: 15., 18., 22., 26. & 31.10.

 

Wo: Athener Nationaloper im Stavros Niarchos Kulturzentrum,

Leoforos Syngrou 364, Kallithea

„Stavros Niarchos Foundation Cultural Center” (SNFCC)

Beginn: 20 Uhr 

Eintritt: 15€ - 100€, Stud. 15€

Info-Tel. und Tickets: 213- 0885 700 und online:

<u>www.nationalopera.gr</u>

(und im SNFCC)