Simon Boccanegra - Oper von Giuseppe Verdi   
 

Die Athener Nationaloper („Lyriki Skini“) beginnt das neue Jahr mit einer Oper von Giuseppe Verdi: „Simon Boccanegra” hat am Samstag, den 19.Januar Premiere.
„Simon Boccanegra” ist eine Koproduktion mit dem Royal Opera House, Covent Garden, London in der Inszenierung von Elijah Moshinsky.

 

Verdis Melodramma „Simon Boccanegra“, dem Dogen von Genua, mit dem Libretto von Arrigo Boito, erlebte seine Uraufführung 1881 in der Mailänder Scala.
Das Herausragende ist auch bei diesem Musikdrama Verdis phantastische Musik, denn die Handlung ist ziemlich verwirrt und undramatisch: 

 

Der vom Volke gewählte Doge Boccanegra hat drei erbitterte Feinde: den Adelsführer Fiesco, den jungen Adeligen Gabriele und den plebejischen Ratsherrn Paolo. Gabriele und Paolo lieben Amelia. Zu spät erfährt Boccanegra, dass Amelia sein Kind ist. Der abgewiesene Paolo hat aus Rache dem Dogen Gift gegeben . . .
 

Hauptrollen verkörpern:  

Dimitri Platanias/ Tassis Christoyannis, Cellia Costea/ Anna Stylianaki, Ramon Vargas/ Dimitris Paksoglou u.a.

 

Unter der musikalischen Leitung von Zoe Tsokanou/ Stathis Soulis singen und spielen Solisten, Chor und Orchester der Nationaloper.

 

Vorstellungen finden statt am: 19., 20., 22., 23., 25., 26.1. & 27.1. 

 

Wo: Athener Nationaloper im Stavros Niarchos Kulturzentrum,
Leoforos Syngrou 364, Kallithea 
„Stavros Niarchos Foundation Cultural Center” (SNFCC) 
Beginn: 20 Uhr (sonntags 18.30 Uhr)   
Eintritt: 15€ - 90€, Stud. 15€

Info-Tel. und Tickets: 213- 0885 700 und online:
www.nationalopera.gr

(und im SNFCC)