NEWS

Athen Magazin & Guide

News Events und Ereignisse für Athen und Griechenland

Samstag, 21. Mai 2022

Athen. in Bildern

Artikel suchen....



 


 


 

Unser Partner

AutoEurope

Sie benötigen für Ihren Urlaub oder Ausflug in
Griechenland, einen Mietwagen ?? 
Schauen Sie sich die Angebote bei unserem Partner an 

Auto Europe

 



 

Mutti's Rezeptsammlung


recipe-00000290

Kategorie: Vorspeisen

Schwierigkeit: leicht

Kochzeit: 20 Min.

Personen: 6

Soleier - wie von Oma

Soleier sind in starker Kochsalzlösung eingelegte, hartgekochte Eier.
Durch die Salzlösung werden die Eier konserviert und bleiben ohne Kühlung einige Zeit haltbar.
Sie sind in weiten Teilen Deutschlands ein traditionelles Gericht und gehörten in zahlreichen Kneipen zum Standardangebot 


Da Hühner in der Winterzeit bekanntlich weniger Eier legen, wurde ein Teil der Eier, die im Frühling, Sommer oder Herbst gelegt wurden, in Sole eingelegt, um sie so bis zu den Wintermonaten haltbar zu machen und verzehren zu können.
Während des Fastens vor Ostern (in einer guten Legezeit der Hühner) waren Eier reichlich angefallen. Sie wurden aufgehoben und in Salzlake konserviert, bis sie zum Ende der Fastenzeit gegessen werden konnten.

Zutaten (für 6 Personen)

1 Zwiebelschale (braune Zwiebel)

12 Stück Eier

60 Gramm Salz

1 TL Zucker

1 TL Kümmel

1 TL schwarze Pfefferkörner

3 Stück Piment

1 Stück Lorbeerblätter

 

 

Zubereitung

Zubereitung

  1.  Die Eier mit einem Eierpieker an der runden Eiseite anstechen, damit sie beim Kochen nicht platzen.
    An dieser Seite ist eine kleine Luftblase im Ei, beim Kochen dehnt sich das Eiinnere aus und drückt die Luft dann heraus.
    Kleine Luftbläschen steigen auf und das Ei platzt nicht.

  2.  In einem ausreichend großen Topf Wasser aufkochen und die Eier hineinlegen.
     Eier 10 Minuten hart kochen.

  3.  Eier abgießen und kalt abspülen.
    Dann jedes Ei einzeln auf der Arbeitsfläche anschlagen, so dass die Schale rundherum Risse bekommt.
    Eier in ein großes Glas schichten.

  4.  Salz, Zucker, Kümmel, Pfefferkörner, Piment, Lorbeer, Zwiebelschale und 1 - 1,5 Liter Wasser aufkochen.
    So lange rühren, bis sich das Salz aufgelöst hat und eine "Sole" (starke Salzlösung) entstanden ist.

  5.  Salzlösung etwas abkühlen lassen und noch warm über die Eier gießen, sodass alles vollständig bedeckt ist.

  6.  Eier mindestens 24 Stunden, besser 2-3 Tage im Kühlschrank in der Sole ziehen lassen.
    Durch die Risse in der Schale zieht etwas Salz und das Aroma der Gewürze ins Ei.
    Und die braune Farbe der Zwiebelschale zeichnet sich wie ein Marmormuster auf den Eiern ab.



Soleier


Haltbarkeit:
Über die Haltbarkeit von Soleiern bestehen unterschiedliche Auffassungen.
Nach etwa vier Wochen Lagerung in der Salzlake beginnt sich das Eidotter grünlich bis bläulich zu verfärben
und es entwickelt sich ein leicht schwefliger Geruch.
Grundsätzlich sind Soleier auch noch nach einigen Monaten genießbar.

Tipp

Zum Verzehr die Eier pellen, zu zwei Hälften aufschneiden,
und das Eigelb entnehmen.
In die Mulde Essig, Senf, Salz, Pfeffer, Öl, Tabasco oder Worcestersoße füllen.

Eigelb mit der Wölbung nach oben wieder aufsetzen

Man das aber auch anders essen, der Variation sind keine Grenzen gesetzt

Guten Appetit

PS. Passt sehr gut auf ein kaltes Büfett 

Übermittelt von Redaktion am Samstag, 02. April 2022